Vor 200 Jahren erklang zum ersten Mal das Weihnachtslied "Stille Nacht"

Der Kirchenmusiker Franz Xaver Gruber (1787-1863) aus Österreich komponierte 1818 auf den Text des Hilfspriesters Josef Mohr (1792-1848) das Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht".

"Stille Nacht" ist das beliebteste Weihnachtslied der Deutschen und ein internationaler Klassiker: Es wird auf der ganzen Welt in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen. 1818 erklang es zum ersten Mal in der Weihnachtsmesse im österreichischen Oberndorf, der Text aber stammt schon aus dem Jahr 1816. Dass das österreichische Lied auch in Deutschland ein Klassiker wurde, verdankt es dem Hamburger Diakoniegründer Johann Hinrich Wichern (1808-1881). Im Liederbuch für seine Stiftung "Rauhes Haus" erscheint allerdings die Kurzfassung. Die Strophen drei, vier und fünf wurden gestrichen und die sechste Strophe zwischen die ersten beiden platziert. So steht das Lied auch heute im Evangelischen Gesangbuch.

epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.