05.02.2019
Neuer Leiter der Diakonen-Ausbildung wird ins Amt eingeführt

(epd/ Dirk Löhr) Der frühere Thüringer Landesbeauftragte für das Reformationsjubiläum, Thomas A. Seidel, wird am Samstag im Erfurter Augustinerkloster offiziell in sein neues Amt als Leiter der Diakonen-Ausbildung eingeführt. Der promovierte Theologe, Pfarrer und Historiker hatte die Leitung des Diakonischen Bildungsinstituts "Johannes Falk" (dbi) in Eisenach zum 1. November 2018 übernommen.

Zudem ist er im Bereich der Fort- und Weiterbildungsakademie als Dozent für Diakonische Bildung und Kulturentwicklung tätig.

Wie Seidel dem Evangelischen Pressedienst (epd) sagte, werde eine fundierte Vorbereitung der kirchlicher Sozialarbeiter auf ihre herausfordernde Tätigkeit in den Gemeinden und diakonischen Einrichtung immer wichtiger. Ihr Dienst werde vor dem Hintergrund "einer forcierten Säkularisierung und einer kirchlichen Wirklichkeit, die mitunter erkennbar von Stress geplagt und von Ermüdung heimgesucht werde, ganz dringend gebraucht". Er wolle mit seiner Person sowie seinem Wissen und seinen Erfahrungen einen nachhaltigen Beitrag dazu leisten, dass die künftigen Diakone und Diakoninnen ihren verantwortungsvollen Dienst "persönlich glaubwürdig, theologisch reflektiert und spirituell geerdet" wahrnehmen können, kündigte der Pfarrer an.

In Eisenach werden für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) Diakone - Sozialarbeiter mit einem theologisch-geistlichen Hintergrund - und Sozialassistenten ausgebildet. Im Moment bereiten sich nach Seidels Angaben neun Männer und sechs Frauen zwei Jahre berufsbegleitend auf ihre Tätigkeit vor. Nach Abschluss der Ausbildung sind sie unter anderem zur freien Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung mit Taufe und Abendmahl berechtigt. Zudem können sie neben ihren sozialen Einsatzbereichen und Arbeitsfeldern auch bei Hochzeiten, Konfirmationen und Beerdigungen eingesetzt werden.

Der 1958 geborene Thomas A. Seidel ist gelernter Elektromonteur und arbeitete nach dem Theologiestudium zunächst als Pfarrer in Ollendorf bei Erfurt. Von 1990 bis 2007 war er Geschäftsführender Vorstand des Kuratoriums Schloss Ettersburg und von 1996 bis 2005 Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen. Ab 2009 vertrat er als Oberkirchenrat die Evangelischen Kirchen bei Landtag und Landesregierung, vom September 2010 bis Juni 2018 koordinierte er als Beauftragter der Landesregierung die Vorbereitung des Reformationsjubiläums in der Staatskanzlei. Seit 2007 ist Seidel zudem Geschäftsführender Vorstand der Internationalen Martin Luther Stiftung Eisenach.

epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.