Wenn Geflüchtete Jesus suchen und auch finden

Die Taufe von Geflüchteten ist ein Thema, das Kirchengemeinden vor besondere Herausforderungen stellt. Wenn die Betroffenen sich noch im Asylverfahren befinden, sind neben religiösen auch rechtliche Aspekte zu bedenken

In EKM intern gibt es den Erfahrungsbericht einer Kirchengemeinde der EKM, die u.a. wegen des Schutzes der Geflüchteten ungenannt bleiben möchte:

M., geflüchtet aus Afghanistan, wurde mit anderen Landsleuten zur Jungen Gemeinde eingeladen. M. ging und er lebte zuerst eine lockere Zeit mit Spiel und Spaß. Dann ging man in einen Andachtsraum zum Singen und Beten. Da passierte für ihn etwas Besonderes. Diese Leute beteten nicht nur für sich selbst. Sie beteten für alle Welt. Ja, sie beteten genauso für die islamischen Länder. Das hatte M. nicht gedacht. In seiner Moschee wurde nicht für christliche Länder gebetet. Und M. wurde neugierig auf Jesus.

Den vollständigen Erfahrungsbericht finden Sie unter: https://www.ekmd.de/service/ekmintern/juni-2018.html