Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen
Öffentliche Petition: 66.430 Unterschriften!

Geschafft: 66.430 Menschen haben die Öffentliche Petition der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) für ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen unterzeichnet.

Damit ist das Quorum erreicht! Herzlichen Dank den vielen engagierten Menschen, den vielen Vereinen und Initiativen, die sich mit der Aktion solidarisch erklärt, sich eingebracht, Unterschriften gesammelt, mit diskutiert – und so die Aktion verbreitet und zum Erfolg geführt haben.

Nun wird es zu einer öffentlichen Anhörung im Petitionsausschuss kommen und der Petent wird angehört. „Jetzt muss sich auch unser Parlament der Debatte stellen. Die Diskussion darüber ist jedem gesunden Menschenverstand zuzumuten“, sagt Oberkirchenrat Christian Fuhrmann, der die Petition eingereicht hat.

Die öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss ist am Montag, dem 24. Juni 2019, von 12.00 - 13.00 Uhr. Die Anhörung kann im Internet live oder direkt durch einen Besuch der Ausschusssitzung verfolgt werden.

Zu der zum Teil heftig geführten Debatte merkt er an: „Wir haben den Garten, in dem wir leben, nicht selbst gepflanzt – wir haben ihn zu bewahren. Wir als Christinnen und Christen sind der Nächstenliebe verpflichtet. Viele Menschen sind bereits von den Folgen der Erderwärmung massiv betroffen, wie derzeit in Mocambique. Sie dürfen uns, wie auch die Opfer des Straßenverkehrs, nicht egal sein.“

Wir informieren Sie auf dieser Seite über den Termin der öffentlichen Anhörung und den weiteren Fortgang der Aktion.


Auf einen Blick:

Die Argumente für ein Tempolimit

  • Pressemitteilung der Verkehrsunfall-Opferhilfe Deutschland e.V. (VOD) https://vod-ev.org/wp-content/uploads/2019/Argumente-Tempolimit-BAB.pdf
  • Ein Tempolimit ist ein sofort umsetzbarer und kostengünstiger Beitrag, um die CO2-Emissionen zu senken. Bei einem Tempolimit von 130 km/h kann von mindestens zwei Millionen Tonnen CO2-Einsparung ausgegangen werden. | Quelle: Umweltbundesamt
  • Zudem sorgt ein Tempolimit für einen gleichmäßigeren Verkehrsfluss, so dass weniger Staus entstehen; auch können Kosten beim Bau von Autobahnen und für deren Unterhalt gespart werden. Ein Tempolimit mindert außerdem das Lärmaufkommen und den Reifenabrieb. | Quelle: Frauenhofer UMSICHT
  • Nicht zuletzt wird die Verkehrssicherheit erhöht; es kann davon ausgegangen werden, dass sich die Zahl der Unfälle halbiert, die der Verkehrstoten zurückgeht. | Quelle: Land Brandenburg
  • Ein Tempolimit sorgt für entspannteres Fahren. Das kommt den Menschen entgegen, die von dem Verkehr, der im Rückspiegel auf sie zurast, gestresst sind.

Antworten auf die häufigsten Fragen (FAQ)
... zur Aktion der EKM für ein generelles Tempolimit finden Sie unter: FAQ

Unterschriften Statistik


  • Online: 59.040
  • Unterschriftenlisten: 7.390

  • Gesamt: 66.430

Kontakt zum Aktions-Team:
tempolimit@ekmd.de


Link zur Petition:
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_01/_09/Petition_89913.nc.html


Newsletter:
Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden!