10.06.2019
Geburtstag feiern

Heute ist Feiertag – Pfingstmontag.

Wissen Sie eigentlich, warum es zwei Pfingstfeiertage gibt?

Die Kirche feiert Geburtstag. Die allermeisten haben das längst vergessen oder niemals gehört, warum wir Pfingsten feiern.

Schade, denn es ist ein tolles Fest!

Ostern war 50 Tage her.

Zuerst war der auferstandene Jesus einigen Frauen und Freunden begegnet.

Später allen Jüngern.

Erfreut waren sie, aber die Angst wurde wieder groß.

Dann nahm Jesus Abschied von ihnen:

Ihr wisst, was zu tun ist.

Geht in die Welt und erzählt von Gottes Liebe.

Zuerst hatten sie noch keinen Mut. 

Ängstlich saßen sie beisammen.

Und auf einmal, fünfzig Tage nach Ostern hatten sie Mut.

Sie merkten: Jesus hat recht.

Wir müssen zu den Menschen gehen und ihnen von Gottes Liebe erzählen.

Sie gingen hinaus und wurden auf einmal von allen Menschen, egal in welcher Sprache sie redeten, verstanden.

Das ist Pfingsten – einander verstehen und begreifen, wir sind alle von Gott geliebte Menschen.

Deshalb feiern wir Christen Pfingsten Geburtstag der Kirche.

In Graz gab es vor vielen Jahren eine Ausstellung zum Thema Sprache.

Sie fing an mit dem Turmbau zu Babel – die Urgeschichte der Sprachverwirrung in der Bibel.

Im ersten Raum war ein großer Turm mit Fernsehern aufgebaut und auf jedem Bildschirm lief das aktuelle Fernsehprogramm verschiedener  Länder – unerträglich verwirrend und  laut.

Und sie endete vor einem Pfingstbild mit wunderbarer ruhiger Musik in der Schlosskapelle.  Erholsam und entspannend. Ich habe nie eine bessere Ausstellung gesehen als diese.

Solch einen ruhigen erholsamen Pfingstmontag wünscht

Pfarrerin Renate Höppner aus Magdeburg

 

 


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar