14.06.2019
Liebe verschenken

Schon mal nachgezählt heute morgen?

Sicher nicht.

Es sind heute noch 200 Tage in diesem Jahr.

200 mal etwas Gutes tun – für andere.

Ehrlich, das ist ziemlich viel.

Vielleicht denken sie jetzt, warum ich?

Andere tun doch auch nichts für mich.

O doch, da passiert ganz viel und es ist eigentlich auch ganz leicht.

Und vor allem es hilft und es kann jeder Mensch, der erwachsen und gesund ist.

Kosten tut es auch nichts.

Weh tut es auch nicht.

Okay, einen kleine Piks.

Heute ist  Weltblutspendetag.

Mir hat der Gedanke, dass andere Menschen Blut gespendet haben, schon oft geholfen.

Ich musste schon ein paar Mal operiert werden.

Gut zu wissen vorher, das genug Blut da ist, wenn es gebraucht wird.

Blut zu spenden rettet Leben.

Und es ist nicht nur für die Raser auf dem Motorrad da,

sondern auch für Menschen, die dringend auf eine neue Leber oder Niere warten.

Die haben oft eine lange Leidenszeit hinter sich und sind bei der OP auf Blutkonserven anderer Menschen angewiesen.

Sie können da helfen mit ihrer Blutspende oder ihrer Blutplasmaspende.

Das ist ganz viel Gutes, was Sie tun können.

Ihr Knochenmark bildet schnell wieder neues Blut.

Und anderen wird geholfen.

Jesus sagt mal zu seinen Freunden:

Niemand hat größere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde.

Es geht heute gar nicht um ihr Leben, aber um das Leben spendende Blut.

Gutes Nachdenken wie Sie helfen können wünscht

Pfarrerin Renate Höppner aus Magdeburg


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar