11.04.2019
Titanic

Am 11. April 1912 verlässt das neue Flaggschiff der White Star Line den Hafen von Queenstown in Irland mit dem Ziel New York. Es waren noch einige Passagiere zugestiegen, die sich nun auf eine schnelle und vor allem luxeriöse Überfahrt freuen.

Das Schiff heißt Titanic.

Die Titanic ist das größte Schiff ihrer Zeit. Alles ist vielfach geprüft, mehrfach gesichert. Nichts kann passieren.

Wir alle wissen, wie die Geschichte ausgeht.

Die Titanic steht nicht nur für eine Katastrophe im Nordatlantik.

Sie ist bis heute ein Bild für menschliche Fehleinschätzung und Überheblichkeit.

Gelernt haben wir aus der Katastrophe nicht. Wir können täglich zusehen, wie

Menschen überheblich sagen: Ach, das mit dem Restrisiko – das kriegen wir schon hin.

Bei der Atomkraft zum Beispiel. Oder dem Plastik. Oder der Schadstoffen in unserer Nahrung.

Das ist nicht die Verantwortung, die uns Gott für die Welt übertragen hat.

Wir sollen die Welt nutzen und mit ihr leben, so sagt es die Bibel.

Vernichten sollen wir sie nicht.

Diese Verantwortung tragen wir alle. Einschränkung wird wichtig werden. Schaffen wir das? Oder gleichen wir den Passagieren, die in der Nacht auf den 15. April im Eiswasser des Atlantik versinken.

Ich vertraue auf Menschen mit Verantwortungsgefühl und grüße aus Dessau

Joachim Liebig   


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar