Angedacht, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

15.04.2017
Viva la reformation

„Viva la reformation! - Es lebe die Reformation!“ Unter dem Schriftzug auf dem roten Stoffbeutel ist ein Luther-Konterfei gedruckt. Ganz im Stile Che Guevaras, des berühmten kubanischen Guerilla-Kämpfers.
Aber Luther war kein Revoluzzer wie Che, er war ein Reformator, ein Veränderer.
Veränderungen brauchen Kraft, Ausdauer und Leute, die mitziehn, auch heute.
Mit einem Freund suche ich nach Luthers Kindern. Wir möchten erfahren, wie es jungen Menschen heute ergeht im Land der Reformation. Wie sie leben, was sie ändern möchten.
In Freyburg, am Ortsrand zwischen Autohaus und Imbissbude wird eine Skaterbahn eingeweiht. Tom und Kay sausen über die funkelnagelneue Quarterpipe. Vor zwei Jahren hatten Jugendliche die Idee. Aber außer ihnen hat keiner dran geglaubt. Denn sie hatten nichts: Kein Geld, keinen Platz, keine Ahnung.
Eine Gemeinderätin aber spürt, wie ernst es den Jugendlichen ist. Sie weiß: für die Jugendlichen gibt es keinen richtigen Ort, an dem sie sich einfach so treffen können.
Darum überlegt sie nicht lange und sagt: „Ja, ich helfe euch.“ Und dann kämpfen sie gemeinsam.
Die Gemeinderätin hat gute Kontakte, die Jugendlichen machen bei Ortsfesten auf sich aufmerksam und organisieren Benefizaktionen. Ein Jugendmitarbeiter hält die Jugendlichen bei der Stange. Denn es zieht sich…
Nach zwei Jahren haben sie es geschafft: 24.000 EUR Sponsorengelder, einen eigenen Platz von der Gemeinde und vor allem die Erfahrung: gemeinsam kann man etwas bewegen!

Es gibt ganz sicher noch mehr zu verändern im Land, in den Köpfen und Herzen.
Viva la reformation! Es lebe die Veränderung!

Peter Herrfurth, Landesjugendpfarrer in Magdeburg


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.