09.09.2019
Rückblick Bischofswahl

Ob schon ein wenig Katerstimmung herrscht in Magdeburg? Am Sonnabend haben wir da unser großes Fest gefeiert. Wir haben einen neuen Landesbischof eingeführt, Friedrich Kramer heißt er.

Bilder vom Festgottesdienst findet man noch in der MDR-Mediathek. Hinten rechts sieht man vielleicht auch mich.

Von vielen früheren Bischöfen wird erzählt, dass sie sich gesträubt haben vor diesem Amt. Einst kamen sie den Heiligen Martin holen, um ihn zum Bischof zu machen. Sankt Martin soll sich in einem Gänsestall versteckt haben. Doch das Schnattern der Tiere hat ihn verraten. Dumm gelaufen. Als kleine Rache essen wir nun Gänse im November.

Auf unseren Bischof Friedrich Kramer warten jetzt 70 Stundenwochen und unzählige Kilometer im Dienstwagen. Er wird lernen müssen, seine Zeit und seine Kräfte einzuteilen. Und seine Worte.

Ich bin dankbar, dass er dazu bereit ist. Verantwortung übernehmen, auch wenn sie einen fordert, manchmal sogar überfordern wird.

Ich wünsche mir, dass wir gnädig auf die Leute schauen, die so etwas tun. Und Vertrauen schenken. Ein Urteil ist schnell gebildet. Besser ist es, hinter dem Amt und hinter der Verantwortung den Menschen zu sehen.

Wir kennen alle solche Menschen: den Handwerksmeister, der nicht nur an sich denkt, sondern für seine Leute sorgt. Die ehrenamtliche Präsidentin vom Sportverein, ohne die nichts laufen würde.

Gott schenke ihnen Kraft und Mut für ihre schweren Aufgaben, betet Pfarrer Gregor Heidbrink aus Apolda


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar