11.09.2009
Humanismus

Eine geistesgeschichtliche Bewegung – im Italien des 14./15. Jahrhunderts enstanden –, die zu den Quellen zurückging („ad fontes“) und durch die die Bildung ins Stadtbürgertum gelangte. Zweifellos stand Luther unter dem Einfluss der humanistischen Bewegung in Erfurt und lange Zeit war die reformatorische Bewegung mit der humanistischen verschlungen. Im Streit mit Erasmus von Rotterdam 1525 über den freien Willen sah Luther aber eine unüberwindbare Schranke zum Humanismus. Gleichwohl blieb für die reformatorische Bewegung der Humanismus auch weiterhin prägend, repräsentiert allein schon durch Professor Melanchthon in Wittenberg.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar