PM 43 | 07.06.2005
Bischoefe laden ein zu oekumenischer Jugendbegegnung kreuzverbunden

Bischöfe laden zur ökumenischen Jugendbegegnung „kreuzverbunden“

Unter dem Motto „kreuzverbunden“ findet am Samstag, 8. Mai eine ökumenische Jugendbegegnung im Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt statt. Gemeinsam mit dem katholischen Jugendbischof Franz-Josef Bode laden dazu der Erfurter Bischof Joachim Wanke, der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen, Christoph Kähler, sowie der Bischof der Kirchenprovinz Sachsen, Axel Noack, ein. Anlass ist der Pilgerweg des Weltjugendtagskreuzes, der vom 30. April bis 14. Mai durch Thüringen führt. Er dient der Vorbereitung auf den XX. Weltjugendtag 2005, zu dem Papst Johannes Paul II. die Jugend der Welt nach Köln gerufen hat.

Die ökumenische Jugendbegegnung in Erfurt greift einen Gedanken aus dem Johannes-Evangelium auf (Joh 17,21): Das Kreuz ist zum Zeichen geworden, das alle Christen verbindet. Zugleich mahnt es, auf diesem Weg zur Einheit voranzuschreiten.

Für die Einheit zu beten und sich zu engagieren sei den Christen von Jesus Christus selbst aufgetragen, schreiben die Bischöfe in ihrer Einladung an die Jugend. Unter dem Thema „kreuzverbunden“ wolle die Erfurter Jugendbegegnung „durch gemeinsames Nachdenken und Gebet dazu beitragen, dass wir einander besser kennen und verstehen lernen, um den Auftrag Jesu erfüllen zu können“.

Die Jugendbegegnung beginnt um 16 Uhr mit einem ökumenischen Jugendgottesdienst, dem sich Workshops anschließen, die sich mit den verschiedenen Dimensionen des Kreuzes auseinandersetzen: Dabei geht es unter anderem um das Kreuz der Geschichte anlässlich des 8. Mai als Tag des Kriegsendes. Um 21.30 führt ein Lichterweg mit dem Weltjugendtagskreuz zum Erfurter Dom, wo gegen 22.00 Uhr ein meditatives Nachtgebet beginnt. Einen Tag später findet auf dem Domberg die Jugendwallfahrt des Bistums Erfurt im Beisein des Weltjugendtagskreuzes statt.

Anlage: Programm
Weitere Informationen im Internet: www.wjt.de.vu

„kreuzverbunden“

Programm der ökumenischen Station des Weltjugendtagskreuzes am Samstag, 8. Mai 2004 in Erfurt

16. 00 Uhr Ökumenischer Jugendgottesdienst im Augustinerkloster mit Bischof Dr. Joachim Wanke (Erfurt), Landesbischof Dr. Christoph Kähler (Eisenach) und Bischof Dr. Franz-Josef Bode (Osnabrück)

17.00 Uhr Workshops
1) „Das Kreuz mit der Geschichte“ Ein Podiumsgespräch mit Dr. Franz von Hammerstein (Mitglied im politischen Widerstand gegen das Naziregime) zum 8. Mai, dem Tag des Kriegsendes
2) „Das Kreuz mit dem Christsein“ Eine Gesprächsrunde, die sich mit der geistlichen Dimension des Christseins beschäftigt, unter anderem mit Oberkirchenrat Christhard Wagner aus Eisenach und Bischof Dr. Joachim Wanke aus Erfurt
3) „Das Kreuz mit der Politik“ Eine Diskussion mit Thüringer Politikern und Europa-Abgeordneten, die sich den Fragen der Jugendlichen stellen
4) „Tonartwechsel: Das # in der Musik“ Ein Workshop für alle, die Spaß am Musikmachen haben
5) „Das Kreuz mit dem Kreuz“ Auferstehung zum Leben - Capoeira Tanzworkshop
19.30 Uhr Abendessen und Konzert mit der Band „verwegen“
21.30 Uhr Lichterweg mit dem Weltjugendtagskreuz zum Erfurter Dom
22.00 Uhr Meditatives Nachtgebet um das Kreuz im Erfurter Dom
23.00 Uhr Angebot zu Gesang, Gebet und Gespräch im Erfurter Dom


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.