PM 76 | 07.06.2005
Christus-Pavillon beendet Besuchersaison

Christus-Pavillon beendet am Reformationstag mit einem Pilgerweg die Besuchersaison: 21.000 Besucher im Jahr 2003
„Christus-Pavillon schlägt Wurzeln“

Mit einem Ökumenischen Pilgerweg wird das Kloster Volkenroda am Reformationstag (31. Oktober) die diesjährige Saison für Besucher des Christus-Pavillons beenden. Am Ende des Pilgerweges um das Dorf Volkenroda werden die Tore des Christus-Pavillons bis zum Mai des kommenden Jahres geschlossen. Zu dem Pilgerweg lädt das Kloster zum zweiten Mal gemeinsam mit den Franziskaner-Brüdern vom Hülfensberg im Eichsfeld ein.

Nach Angaben des Klosters Volkenroda haben in diesem Jahr etwa 21.000 Menschen den Pavillon besucht. Damit sei die Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr, in dem 32.000 Besucher gezählt worden waren, um ein Drittel zurückgegangen. „Wir gehen davon aus, daß sich die Besucherzahl bei jährlich 20.000 bis 25.000 einpendelt“, so Dr. Karl-Heinz Michel, Pfarrer im Kloster Volkenroda. Die höheren Besucherzahlen in der Zeit nach der Eröffnung des Pavillons seien mit der Anziehungskraft unmittelbar nach der Expo 2000 erklärbar. Der Pavillon war nach Beendigung der Weltausstellung in Hannover abgebaut und im Frühjahr 2001 in Volkenroda wieder aufgebaut worden. „An Attraktivität hat der Christus-Pavillon nichts eingebüßt. Die Menschen lassen sich von der eindrücklichen Architektur aus Stahl und Marmor fesseln und finden hier eine Stille, die im Alltag seltener wird.“

Mit dem Chöre-Treffen der Region, den sonntäglichen Gottesdiensten, einem Familientag, dem „Kulturfestival Junge Kunst“, Lesungen und Konzerten seien Kloster und Pavillon zu einem Treffpunkt in der Region geworden. Im Jahr 2003 seien insgesamt 17 größere Veranstaltungen im Pavillon organisiert worden. „Der Christus-Pavillon schlägt hier in Volkenroda Wurzeln. Und das ist gut so“, freut sich Michel.

Am 2. Mai 2004 wird der Christus-Pavillon mit einer Ökumenischen Christus-Wallfahrt und im Beisein von Landesbischof Christoph Kähler, Bischof Axel Noack und Bischof Joachim Wanke wieder geöffnet.

Der Pilgerweg am Reformationstag beginnt um 14.30 Uhr. Die Tore des Christus-Pavillons werden gegen 17 Uhr geschlossen.

Bei Rückfragen:
Dr. Karl-Heinz Michel, Kloster Volkenroda, 036025-559 77 oder 559-0.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.