PM 9
Neue Leiterin des Seelsorgeseminars Weimar

Neue Leiterin des Seelsorgeseminars Weimar wird in ihr Amt eingeführt
Pastorin Rinecker: „Seelsorge ist eine Herberge in der Zeit“

Seit dem 1. Januar leitet Pastorin Theresa Rinecker das Seelsorgeseminar der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen. Am Samstag (2. Februar, 14 Uhr) wird sie in einem Gottesdienst mit Abendmahl in der Weimarer Herderkirche durch Landesbischof Christoph Kähler offiziell in ihr neues Amt eingeführt.

„Seelsorge ist eine Herberge in der Zeit. In diesem geschützten Raum können Menschen damit rechnen, dass man ihnen mit Barmherzigkeit, Vergebung und der Klarheit Gottes begegnet“, sagt Theresa Rinecker. „Mit Blick auf die zunehmende Suche nach Spiritualität sind die gleichzeitig traditionellen und aktuellen Angebote der Kirche sehr kostbar.“ In der Ausbildung will sie den haupt- und ehrenamtlichen Seelsorgern nicht nur das nötige Handwerkszeug vermitteln. „Unsere Teilnehmer sollen auch durchatmen, sich besinnen und dann frisch gestärkt in ihren Dienst zurück kehren.“

Theresa Rinecker (43) ist seit 1991 Pastorin der Thüringer Landeskirche. Sie war bisher für Pfarrstellen in Queienfeld und Bad Berka sowie für die Klinikseelsorge an der Zentralklinik Bad Berka zuständig.

Das Seelsorgeseminar Weimar besteht seit 1993 und gehört heute zur Föderation Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland (EKM). Die Fortbildung für Pfarrer und kirchliche Mitarbeiter sowie ehrenamtliche Seelsorger erfolgt im biblisch-theologischen und psychologisch-humanwissenschaftlichen Dialog. Das Angebot besteht in 6-Wochen-Kursen und Einzelkursen zu seelsorgerlichen Themen.

Bei Rückfragen: Theresa Rinecker, 03643-2410300 oder 0171-2020325