PM 033 - 15.03.2019
Vortrag „Fake News ¬ Historische Mythen, Fälschungen und Lügen“

Eisenacher Bildungsreihe „Nikolaikolleg“ findet monatlich statt

„Fake News – Historische Mythen, Fälschungen und Lügen“ lautet das Motto eines Vortrags am kommenden Dienstag (19. März, 10 Uhr) in der Kapelle des Diakonissenmutterhauses in Eisenach (Karlsplatz 27 – 31). Im Rahmen der Bildungsreihe „Nikolaikolleg“ wird der Redakteur und Publizist Franz Rittig an Beispielen von Prominenten wie Pontius Pilatus, Otto von Bismarck und Donald Trump (Foto) über den „lockeren“ Umgang mit der Wahrheit berichten. Mit dem Zitat von Bismarck „Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges oder nach der Jagd“ kündigt Rittig seinen Vortrag an.

„Die Veranstaltungsreihe ist für alle Eisenacher und Gäste gedacht. Mit vielfältigen Bildungsangeboten möchten wir uns als Gesprächspartner einbringen, wobei es uns um unsere Kultur, um den Glauben und um gesellschaftliche Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft geht“, sagt Annegret Bachmann, Oberin der Evangelisch-Lutherischen Diakonissenhaus-Stiftung.

Zum „Nikolaikolleg“ ist jeweils am dritten Dienstag im Monat in der Kapelle des Diakonissenmutterhauses von 10 bis 12 Uhr ein Vortrag mit Gespräch und Teepause zu kirchlichen, ethischen und gesellschaftlichen Themen geplant. Das Nikolaikolleg ist eine Bildungsveranstaltung des Nikolaizentrums zusammen mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringens (EEBT). Der Verein Nikolaizentrum wurde im September 2010 als geistlich-diakonisches Zentrum zur Reformationsdekade gegründet. Gemeinsame Träger sind die Diakonissenhaus-Stiftung, die Kirchengemeinde Eisenach und der Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen.

Die nächsten Veranstaltungen im Überblick:

16. April, Faszination Moor
Jürgen Holzhausen, Naturinterpret und Fotograf, Fladungen/Weimarschmieden

21. Mai, Der Geist von Weimar – Zum Gedenken an die Reichsverfassung von 1919
Kirchenrat Bernd Hänel, Jurist, Eisenach

18. Juni, Josef Barnabas – Levit und Hebräer aus Zypern
Pfarrer Manfred Greinke, Eyrichshof-Fischbach

RÜCKFRAGEN

Annegret Bachmann, 03691-260230


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar