PM 56 | 31.05.2005
Am 1. Oktober startet Kirchenamt der Föderation

Das Gemeinsame Kirchenamt der Föderation Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland (EKM) wird am 1. Oktober seine Arbeit an den beiden Standorten Magdeburg und Eisenach aufnehmen.

Aus 22 werden 6 Dezernate mit 32 Referaten
214 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Eisenach und Magdeburg beschäftigt

Das Gemeinsame Kirchenamt der Föderation Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland (EKM) wird am 1. Oktober seine Arbeit an den beiden Standorten Magdeburg und Eisenach aufnehmen. Es ist aus der Neustrukturierung und Zusammenführung des Landeskirchenamtes der Thüringer Landeskirche und des Konsistoriums der Kirchenprovinz Sachsen gebildet worden. Gleichzeitig mit dem Start des Kirchenamtes der EKM greift auch eine neue Leitungsstruktur. So wird es in dem Gemeinsamen Kirchenamt nur noch sechs Dezernate mit insgesamt 32 Referaten geben. Das Landeskirchenamt in Eisenach hatte bisher acht, das Konsistorium in Magdeburg 14 Dezernate. Die Leitung des Gemeinsamen Kirchenamtes hat Präsidentin Brigitte Andrae mit Sitz in Magdeburg. Vizepräsident ist Oberkirchenrat Dr. Hans-Peter Hübner. Er ist Leiter des Rechtsdezernates und nimmt zugleich als ständiger Vertreter der Präsidentin die Leitung des Standortes Eisenach wahr.

In dem Gemeinsamen Kirchenamt mit einem Gesamtstellenumfang von 197 Stellen sind insgesamt 214 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, davon 104 in Eisenach und 110 in Magdeburg. Rund 70 Prozent der Mitarbeiterschaft sind Frauen.

 „Ein Gemeinsames Kirchenamt aufzubauen, bedeutet einen enormen Kraftakt und setzt eine große Bereitschaft zu Veränderungen voraus. Das gilt sowohl für die Mitarbeiterschaft als auch für die Gemeinden, Kirchenkreise und Superintendenturen, die auf das Kirchenamt angewiesen sind. Bis Ostern 2005 wollen wir nachweisen, dass der Service für die 1.370 Kirchgemeinden der Thüringer Landeskirche und für die 2.030 Kirchengemeinden der Kirchenprovinz Sachsen mindestens gehalten und perspektivisch sogar ausgebaut werden kann“, kündigt Präsidentin Andrae an.

Am 4. Oktober wird sich die Leitung des Kirchenamtes, das Kollegium, in Eisenach konstituieren. Zu ihm gehören die beiden Bischöfe und alle sechs Dezernenten. Die 80-köpfige EKM-Synode wird zum ersten Mal am 19./20. November dieses Jahres in Erfurt zusammentreten. Die Kirchenleitung der EKM kommt am 4. Dezember in Magdeburg zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Jede der beiden Kirchen behält ihre Teilkirchensynode und ihre Teilkirchenleitung.


Hinweis für die Redaktionen:
Die Dezernenten des Kirchenamtes mit Kurzbiografie wurden bereits mit einer PM vorgestellt. Die PM vom 17.6. steht unter: www.kircheinmitteldeutschland.de, Pressemitteilungen.

Magdeburg und Eisenach - 29. September 2004


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.