PM 3 | 06.06.2005
Die Lokomotiven der Bischof und das Werk

In Stendal wird Eisenbahngeschichte geschrieben. Und die schaut sich Bischof Axel Noack jetzt an: Am 6. Februar 2003 besucht der Bischof der Kirchenprovinz Sachsen – und mit ihm weitere kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - die ALSTOM Lokomotiven Service GmbH in Stendal.

Betriebsbesichtigung bei der ALSTOM GmbH in Stendal

In Stendal wird Eisenbahngeschichte geschrieben. Und die schaut sich Bischof Axel Noack jetzt an: Am 6. Februar 2003 besucht der Bischof der Kirchenprovinz Sachsen – und mit ihm weitere kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - die ALSTOM Lokomotiven Service GmbH in Stendal.

Das Unternehmen

Die ALSTOM Lokomotiven Service GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Bahn AG und dem französischen ALSTOM Konzern. In den Stendaler Produktionsstätten der ALSTOM werden Schienfahrzeuge gebaut und instand gesetzt. Der Eisenbahnbau hat in Stendal eine über 130jährige Tradition.

Das Programm

10.00 Uhr - Begrüßung und Betriebsrundgang mit Personalleiter Hubert Frenzel. 10.45 - 12.30 Uhr - Gesprächsrunde mit der Geschäftsführung diskutiert. Unter anderem mit Tony Castless, kaufmännischer Geschäftsführer, und Dieter Häning, technischer Geschäftsführer.

Die Themen

* Bedeutung und Zukunft der ALSTOM Lokomotiven GmbH für die und in der Region Stendal. * Arbeitsplatzerhaltung und Schaffung von neuen Stellen. * Die soziale Verantwortung des Unternehmens. * Die Erwartungen des Unternehmens an die Kirchenprovinz Sachsen.

Organisiert hat die Betriebsbesichtigung Brigitte Muthwill, Referentin in der Arbeitsstelle für kirchliche Dienste. "Kirche muss zu den Menschen in ihrem Arbeitsumfeld gehen, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen", sagt Bischof Axel Noack. "Arbeit ist ein wichtiger Aspekt im Leben der Menschen - somit auch ein Bereich für die kirchliche Seelsorge." Im vergangenen Jahr besuchte Bischof Axel Noack die IFA-Maschinenbau GmbH in Haldensleben.

Nähere Auskünfte - Brigitte Muthwill, Arbeitsstelle für kirchliche Dienste (AKD), Referat Arbeitswelt/ Arbeitslosigkeit, Leibnizstraße 4, 39104 Magdeburg, Fon 0391 - 5346180, E-Mail: brigitte.muthwill@ekkps.de.

Magdeburg, 28. Januar 2003, Pressestelle der Kirchenprovinz Sachsen


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.