PM 056 | 22.06.2020
Erinnerung an die Einführung der Reformation in Magdeburg

Festvortrag von Altbischof Axel Noack in der Johanniskirche

Zum Gedenken an die Einführung der Reformation in Magdeburg im Jahr 1524 hält Bischof i.R. Prof. Axel Noack in der Johanniskirche den Festvortrag (26. Juni, 19 Uhr). Der Altbischof der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen hält seinen Vortrag unter dem Titel „Vor 500 Jahren: Luthers theologische Hauptschriften des Jahres 1520“.Axel Noack folgt einer Einladung des Evangelischen Kirchenkreises Magdeburg, der jährlich zu einem Festvortrag zum Reformationsgedenken in die Johanniskirche einlädt.

Cora Hornung-Schaumberger (Truhenorgel) und Günter Schaumberger (Trompete) geben der Veranstaltung dem einen musikalischen Rahmen.

Hintergrund
Martin Luther gab am 26. Juni 1524 mit einer eindringlichen Predigt in der Johanniskirche den Anstoß zur Reformation in Magdeburg. Magdeburg war die erste deutsche Großstadt, die sich zur Reformation bekannte. Sie wurde wegweisend für die reformatorische Bewegung in Norddeutschland und Skandinavien.

RÜCKFRAGEN

Pfarrer Ronny Hillebrand, 0391/5628551


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar





E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.