Neubesetzung im Augustinerkloster

Erfurt (epd). Die Theologin Friederike Spengler aus Bad Berka ist bislang die einzige Kandidatin für die Neubesetzung der Pfarrstelle am Evangelischen Augustinerkloster in Erfurt.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werde Spengler am Sonntag den Gottesdienst in der Augustinerkirche gestalten, teilte der Kirchenkreis Erfurt am Mittwoch mit. Die derzeitige Stelleninhaberin Irene Mildenberger scheidet im Frühjahr aus dem Amt aus.

Das Kuratorium des Augustinerklosters habe Spengler um die Gestaltung des Gottesdienstes gebeten, sagte die Sprecherin des Kirchenkreises, Franzisca Friedrich. Gegenwärtig ist die promovierte Theologin Referentin bei der Präsidentin des Landeskirchenamtes der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Brigitte Andrae.

Ihre besondere Bedeutung erlangt die prominente Pfarrstelle durch einen früheren Bewohner des Klosters. Martin Luther (1483-1546) lebte von 1505 bis zu seinem Wechsel nach Wittenberg sechs Jahre später im Augustinerkloster. Heute dient das Kloster als Tagungsstätte. Am 23. September 2011 war Papst Benedikt XVI. im Rahmen seines Deutschlandbesuches hier zu Gast.

Die Stelle sei eine landeskirchliche Pfarrstelle der EKM. Sie werde zur Hälfte durch die Landeskirche und zur anderen Hälfte vom Kirchenkreis Erfurt finanziert, erklärte Friedrich. Das Kuratorium des Klosters schlage geeignete Kandidaten für die Besetzung der Pfarrstelle vor. Über die Besetzung entscheide dann das Kollegium des Landeskirchenamtes. Der Gottesdienst im Kapitelsaal des Klosters am Sonntag ist öffentlich.

epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.


Mehr Fotos

Augustinerkloster in Erfurt  Foto: epd-bild / Jens-Ulrich Koch