16.06.2005
P wie Paulus und seine Briefe

Die frühesten neutestamentlichen Schriften sind die Briefe des Paulus:

Zwei Briefe an die Thessalonicher, Galaterbrief, zwei Briefe an die. Korinther, Philipperbrief, Philemonbrief, Römerbrief) auf die ihm zugetragenen Probleme der Gemeinden ein. Er schreibt Briefe an Gemeinden, die er selbst gegründet hat oder die er besuchen will bzw. an Personen, mit denen er in Kontakt steht.

Paulus wurde in Tarsus, einer griechischen Großstadt geboren, wahrscheinlich in der Zeit um Chrsiti Geburt. Er wächst zwischen zwei Kulturen auf, hat das römische Bürgerrecht und erfährt griechische Bildung. Zugleich erziehen ihn seine Eltern streng im jüdischen Glauben. Er schließt sich den Pharisäern an und verfolgt Mitglieder der judenchristlichen Gemeinden vor allem wegen deren liberaler Haltung zum Gesetz und ihrem Messias Jesus.

Um das Jahr 32 verändert sich seine Haltung entscheidend, er erlebt seine Bekehrung (vgl. Apostelgeschichte 9,1-26)

Paulus begann sofort mit seinem missionarischen Wirken. Um 35 traf er erstmals Petrus in Jerusalem. Paulus unternahm mehrere Missionsreisen. Zwischen 61 und 63 erleidet er wahrscheinlich den Märtyrertod.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar