12.05.2019
Biker-Gottesdienst

Im letzten Moment hat das Wetter doch noch mitgespielt. Der Sonntag machte seinem Namen alle Ehre, und ab 10 Uhr knatterten immer mehr Motorräder und Mopeds, von uralten Liebhaberstücken bis zu neuen Modellen auf den Platz vor der Kirche. 

Seit fünf Jahren kommen Anfang Mai Motorradfreunde ins kleine Lindenberg in der Altmark. Sie werden wie immer gastfreundlich begrüßt. Und so herrscht draußen in der Sonne ein großes Hallo bei allen, die eintreffen.

In der Kirche legen die Motorradfahrer ihre Helme in Form eines Kreuzes auf den Fußboden. Und sie bringen ihre Themen mit. Worte, die man sonst eher selten in den Kirchen hört. Abenteuer. Geschwindigkeit. Schutzausrüstung. Leidenschaft. Gefahr. Fahrtwind. Übermut.

Die Gitarrengruppe spielt Bruce Springsteen und die Toten Hosen. Die Musik trägt uns, in der Ausgelassenheit und in der Nachdenklichkeit. Wir erinnern an die verunglückten Motoradfahrer des letzen Jahres. Ganz still wird es da. Wir zünden für jeden und jede eine Kerze an.

Und die Predigerin schenkt uns den schönen Gedanken für diesen Moment. Sie sagt, genau das ist es, was Gott will: wir Menschen, unterschiedlich wie eine bunte Herde, die sich verbunden weiß. Vielfältiges und eigenwilliges Leben, wo jeder jeden achtet. In alle Ewigkeit wird Gott dieses Leben mit seinem Segen begleiten, auf allen Straßen wird seine Liebe über uns sein.

Passt gut auf euch auf! Ich freue mich, wenn wir uns wiedersehen, im nächsten Jahr.

Pfarrer Christian Buro, aus Beuster.

 


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar