02.10.2019
Ein toller Efekt

Ach, das glitzert so schön. Vorsichtig zieht sie mit dem Stift die Farbe nach. Ein toller Effekt auf ihren vollen roten Lippen.

Ach, das glitzert so schön. Stolz wischt er mit der Hand über die Kühlerhaube seines Wagens. Der schwarze Lack der Limousine funkelt. Für diesen Effekt ist Glimmer verantwortlich, ein Mineral aus dem Boden. Allein in 3 Monaten wurden von nur einem Hafen in Kalkutta 1.300 Tonnen Glimmer nach Deutschland verschifft.

Badku arbeitete in einer kleinen Glimmergrube in Indien. Badku musste aufpassen. Unter den Steinen hocken Skorpione. Und der Quarzsand bringt vielen Asthma und Staublunge ein.

Badku erzählt: „Wir kletterten in das Loch und zündeten eine Kerze an. Bei jedem Hammerschlag vibrierte die Erde. Eines Tages stürzte der Tunnel über mir ein. Ich lag unter dem Geröll und hatte Todesangst. Ich habe nur mit Glück überlebt. Es kostet viel Kraft, Glimmer aus der Erde zu hämmern. Vor allem als Kind.“

Badku war da sieben Jahre alt. Er wusste nicht, wofür man Glimmer braucht.

Aber Badku kann man keinen Vorwurf machen, dass er arbeitete, statt in die Schule zu gehen. Er unterstützte nur seine Familie.

Schuldig machen sich Staaten, die Kinderarbeit tolerieren;

Konzerne die daran verdienen;

Händler, die die Lieferketten nicht kontrollieren.

Und letztlich wir uns selbst, die wir davon profitieren durch günstige Preise.

Jesus sagt: „Was ihr den Geringsten antut, das tut ihr mir!“

Brot für die Welt und andere Hilfsorganisationen unterstützen Familien im sogenannten Glimmergürtel in Indien, damit die Kinder in die Schule gehen können. Badku wurde sogar Schulsprecher. Und er sorgte tatsächlich dafür, dass es keine Kinderarbeit in seinem Dorf mehr gibt. Ist das nicht ein toller Effekt?

 

Peter Herrfurth, Landesjugendpfarrer in Magdeburg


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar