Angedacht, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

10.09.2020
Gott geht mit

Morgen kommt der Möbelwagen. Meine Frau und ich erleben unseren fünften Umzug. Berufsbedingt. Diesmal geht es allerdings nur aus dem Halleschen Paulusviertel an die Marktkirche. Dort ist meine Frau als Pfarrerin tätig.

Starke Männer werden die Sachen gekonnt aus der Wohnung tragen. Möbel, Kisten, Schränke, das Klavier. Und dann treppauf alles in die neuen Zimmer bringen.

Wir werden die erste Nacht in der neuen Wohnung schlafen und träumen. Ich erinnere mich: Es ist immer etwas Besonderes gewesen, das erste Mal in einer neuen Wohnung aufzuwachen. Damals in Neustrelitz: Ein leichter Sommerregen prasselt gegen unsere Fenster in der kleinen Dachwohnung. Oder dann in Röcken im November: Der Morgen dämmert herauf. Wir schauen aus dem Fenster und sehen: Unser Haus ist in dichtem Nebel eingehüllt wie in Watte. Gerade noch schemenhaft können wir Kirche und Stallungen entdecken.

In Wernigerode weckt uns das Lachen unserer Töchter und hier in Halle bin ich am Morgen so benommen, dass ich denke: Es ist jemand eingebrochen und hat alle Computer mitgenommen in dieser ersten Nacht.

Umziehen heißt: Sich von Vertrautem lösen. Das Kribbeln spüren: Was kommt da nun auf uns zu? Die Geräusche und Gerüche am neuen Ort wahrnehmen - und neue Träume.

Was bin ich froh, dass Gott mitgeht.

Sagt Hans-Jürgen Kant von der Evangelischen Kirche in Halle.

 


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.