Angedacht, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

11.05.2020
Hygiene für Herz und Seele

Bertold Brecht
Albert Einstein
Stefan Zweig
Anna Seghers
Erich Kästner
Wissen Sie, was es mit diesen Namen auf sich hat?
Diese Männer und Frauen haben in ihrem Leben bedeutende Werke verfasst. Aber weil die Nazis sie verfemten, landeten ihre Bücher am 10. Mai 1933 in einer großen Aktion auf dem Scheiterhaufen.
Die Bücherverbrennung war von der Deutschen Studentenschaft geplant worden und fand auf dem Berliner Opernplatz und noch in weiteren 21 Uni-Städten statt. Überall gingen Werke berühmter Autoren in Flammen auf. „Wider den undeutschen Geist“- so hieß es. Es war der Auftakt zu einer systematischen Verfolgung von jüdischen, pazifistischen, linken und anderen oppositionellen Schriftstellerinnen und Schriftstellern.
Das ist lange her. 87 Jahre genau. Aber das Schlimme ist, dass dieses Gedankengut überlebt hat und wieder zunehmend an Boden unter uns gewinnt. Es ist ein bisschen wie Corona. Es schleicht sich wie ein Virus in unsere Gedanken und infiziert den Geist und unsere Sprache: von Schmarotzern ist die Rede, von Volksfeinden und Verrätern. Verschwörungstheorien werden entwickelt: Auch für Covid 19. Das ist eine ganz alte Masche.
Dagegen hilft: Abstand halten, Hygiene-Regeln für Herz und Seele beachten und in diesem Fall unbedingt Maske runter und Tacheles reden!
Wir lassen uns doch davon nicht anstecken!
Einen klaren Tag wünscht Ihnen Pfarrerin Christina Lang, Ev. Kirchengemeinde Naumburg


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.