Sehnsucht nach Frühling

Es ist so kalt.Ich habe Sehnsucht nach Frühling!

Wo blüht es schon?

Die Winterlinge, die Krokusse, die Schneeglöckchen und all die kleinen Boten, des Frühlings?

Sicher in Bad Suderode.

Da gibt es im Frühling eine große Wiese mit gelb blühenden Krokussen.

Die leuchten auch, wenn die Sonne nicht scheint.

In Heide, im Schlosspark blühen sie blau.

In Flechtingen im Park blüht alles nebeneinander – Schneeglöckchen, blaue Krokusse und gelbe Winterlinge -  ein Blütenmeer.

Es tut gut.

Nach vielen grauen Tagen – endlich wieder Farben, die vom Leben erzählen.

Auch die Bibel singt ein Lied davon:

„Gott, wie sind deine Werke so groß und viel, du hast sie alle weise geordnet.“

Blumen verweisen uns auf den Rhythmus des Lebens.

Sie bestimmen die Jahreszeiten. Sonnenblumen blühen nicht im März.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – noch sind es bei uns einigermaßen unterscheidbare Jahreszeiten – wie lange noch?

Wir bekommen in den Blumengeschäften Levkojen und Rosen im Winter, Tulpen schon vor Weihnachten, Alpenveilchen im Sommer.

Schön, wenn wir ein Geschenk suchen, ich freue mich sehr über Blumen.

Aber damit geht uns auch ein Stück Rhythmus der Natur und unseres Lebens verloren.

Finden wir  den Rhythmus wieder? Tulpen im Frühling, Rosen im Sommer und Alpenveilchen im Winter. Wäre das nicht wunderbar?

Ich freue mich auf meinen ersten Frühlingsspaziergang und auf die Schönheiten von Gottes Schöpfung.

Erfüllte Frühlingssehnsucht wünscht Ihnen

Pfarrerin Renate Höppner aus Magdeburg