25.04.2019
Brexit

Suchet der Stadt Bestes. Manchmal lacht man ja über die altbackenen Sätze und Ratschläge der Bibel. Aber spätestens wenn ich den Fernseher einschalte und die Berichte höre, wie das britische Parlament miteinander streitet und ringt um den Brexit, den Backstop, oder No-Brexit-Deal, da denke ich, da ist doch etwas dran an diesem alten Wort. Suchet der Stadt Bestes, in dem Fall des ganzen Landes.

Von einem zerschlagenen Teller kann keiner mehr essen und von einem zerrissenen Stück Stoff kann sich keiner mehr einen warmen Mantel nähen. Die Bibel ist unendlich klug.

Von König Salomo wird in der Bibel erzählt, er war so weise und klug, dass er zwei streitende Mütter einmal vor die Wahl gestellt hat, ein Kind, von dem sie beide sagten, es wäre ihres, doch einfach zu zerteilen. Dann bekommt jede die Hälfte und gut ist. Da flehte die eine Mutter, lieber der anderen das Kind zu geben, als es zu töten und ließ es los. Wer sein Gegenüber wirklich achtet und liebt, der versucht, es am Leben zu erhalten.

Es ist gut, dass die Verantwortlichen in der EU nicht auf stur schalten und noch einmal Zeit eingeräumt haben, um miteinander zu verhandeln. Niemand hat etwas davon, wenn alles zerschlagen am Boden liegt. Suche das Beste in Großbritannien, in der EU, in der Region, in der du lebst.

Kristin Jahn, Superintendentin im Kirchenkreis Altenburger Land. 


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar