Augenblick mal, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

22.05.2020
Brückentag

Frage an den Pastor: Ich sitze heute den ganzen Tag allein im Büro. Denn eine muss ja. Aber das Telefon schweigt. Dabei, die Kollegen haben mich schon die ganze letzte Woche mitleidig angesehen. Denn die machen alle Brückentag. Doch eigentlich finde ich es gar nicht schlecht. Maske ab. Ich schäle schon mal den Spargel für morgen. Und warum sollte ich einen Urlaubstag nehmen, wenn ich vom Urlaub träumen kann. Oder noch besser: schon mal Urlaub planen am Firmenrechner. Vielleicht dürfen wir ja wieder fahren. Ich genieße das Spiel mit den Möglichkeiten. Also, Herr Pastor, ist das okay, wenn man sich bemitleiden lässt, obwohl man das Mitleid gar nicht braucht? Nun, klare Antwort: Natürlich! An alle Brückentagsheldinnen und -helden: Es ist völlig okay, sich heute auch mal systemrelevant zu fühlen. Und zwar alle! Selbst wenn der Berg der Arbeitsbelastung nicht ganz derselbe sein sollte wie sonst. Trotzdem. Und wenn die anderen einen bemerken und bedauern, umso besser: Denn es ist gut, wenn man gesehen wird. Betrachten wir es als Ausgleich für die vielen Stunden, in denen keiner gemerkt und keiner nachgefragt hat. Wie viele Kröten wir sonst schlucken. Und falls es doch jemanden gibt, der dabei ein schlechtes Gewissen hat, nun gut, dann nehmen wir uns eines vor: Dass wir selbst im Alltag öfter mal bei anderen nachfragen: Wie kommst du eigentlich zurecht? Mal könnten wir helfen, mal wären wir überrascht. So antwortet Pfarrer Gregor Heidbrink aus Apolda.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.