02.04.2019
Freundschaftsvertrag zwischen Russland und Ukraine ausgelaufen

Zwanzig Jahre hat er gehalten – der Freundschaftsvertrag zwischen Russland und der Ukraine. Die beiden sowjetischen Schwesterrepubliken hatten damit jahrelange Spannungen beigelegt und die Ukraine war endgültig als unabhängig anerkannt. Seit heute gilt der Vertrag nicht mehr. Gestern ausgelaufen, nicht verlängert. Nach der Annexion der Krim und dem Krieg im Donbass mit mehr als zehntausend Toten und Hunderttausenden auf der Flucht hat er wohl keinen Sinn mehr. Ausgang offen.

Die christlichen Kirchen in Deutschland, der Schweiz und Österreich wählen jedes Jahr einen Bibelspruch aus, der über dem ganzen Jahr steht. Das Leitwort für 2019 lautet: Suche Frieden und jage ihm nach!

Es ist eine Mahnung an ganz Europa, an alle, die ihre Suppe kochen auf der neu entfachten Front zwischen Ost und West. Suche Frieden und jage ihm nach, folge der Vision vom Frieden, gib sie nie auf, niemals, so unwahrscheinlich sie im Moment auch scheinen mag. Das gilt für Nationen wie für unsere kleinen Kriege unter Kollegen oder Nachbarn. Rede, auch wenn alles Reden wie Schall und Rauch wirkt. Lass nicht nach.

Und wenn es noch so schwer fällt, wenn die eigene Position noch so plausibel ist, man noch so sehr das Gefühl hat, im Recht zu sein … notfalls gegen alle Vernunft, lässt sich die Spirale der Gewalt nur durchbrechen, wenn ich die Position des anderen wahrnehme, sie aushalte – und akzeptiere, dass mein Gegenüber anders ist.

Einen friedvollen Tag wünscht Ralf-Uwe Beck, evangelisch und aus Eisenach.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar