Klare Köpfe

Na endlich! - wird mancher heute denken. Endlich setzen sie sich an einen Tisch. CDU/CSU und SPD.Um zu sondieren, ob es eine gemeinsame Regierung geben kann. Wobei ich denke: Ausgerechnet am Sonntag. Am Ruhetag der Woche.

Geärgert habe ich mich über  Kommentare vorab. „Die Parteien bringen sich in Stellung“, hat eine Moderatorin gesagt. Das kenne ich nur als Kriegsvokabular. Sich in Stellung bringen, um den Feind zu bekämpfen. Bei manchen Politikern hatte ich auch den Eindruck, dass sie genau das als Ziel haben.

Hallo, was soll das? Liebe Leute, ihr sollt verhandeln, miteinander reden, ringen, streiten. Natürlich klare Kante zeigen, das eigene Gesicht wahren, die Grenzen aufzeigen. Alles gut und richtig. Aber in Stellung bringen? Bitte nicht! 

Denn immerhin geht es um Menschen, für die ihr Regierenden Verantwortung übernehmen sollen. Da sind wohl eher Verhandlungsgeschick und Weitblick vonnöten.

Am Ende ist es doch gut, dass heute Sonntag ist, der Ruhetag der Woche. Vielleicht bringt diese feiertägliche  Ruhe Gelassenheit und klare Köpfe. Das wünsche ich den Verhandlungspartnern sehr. Damit es gut wird.

Ihnen wünsche ich einen gesegneten Sonntag.

Cornelia Biesecke aus Eisenach.