07.06.2019
König Fußball?

Ich mag Sport. Im Fernsehen. Sogar Fußball. WM oder EM, da bin ich dabei. Morgen kann ich aus dem Vollen schöpfen. Die Frauen haben ihr erstes Spiel bei der Fußball-WM in Frankreich und die Männer treten gegen Weißrussland in der EM-Quali an.

Doch inzwischen hat Fußball für mich einen schlechten Beigeschmack.  Wenn ich z.B. an die WM in Katar denke. Die Auswahl des Landes fand nicht nur ich total daneben. Und was in dieser Woche von den Bedingungen für die Arbeiter zu hören und zu sehen war, spottet jeder Beschreibung. Katar ist das reichste Land der Welt. Knapp zwei Millionen Gastarbeiter schuften dort für das Fußballereignis, allerdings unter menschenunwürdigen Bedingungen. Viele kommen aus Nepal, einem der ärmsten Länder. Ihre Familien daheim sind auf das Geld angewiesen. Doch die Arbeiter bekommen seit Monaten keinen Lohn, werden behandelt wie Gefangene. Das schreit zum Himmel. Schon seit Jahren.

Und die FIFA?  Kündigt Untersuchungen an. Auch schon seit Jahren. Geschehen ist kaum etwas.  „Es sollte überhaupt kein Armer unter euch sein.“ (5. Mose 15,4) Dieser Satz aus der Bibel könnte einem reichen Land wie Katar gut zu Gesicht stehen. Und einem Fußballverband, der im Geld schwimmt, auch.

Einen guten Tag wünscht Cornelia Biesecke, Pfarrerin aus Eisenach.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar