Augenblick mal, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

08.07.2020
Was den Charakter verdirbt

Es gibt schöne alte Wörter, die sich unserer Sprache erhalten haben, obwohl kaum einer mehr weiß, was sie bedeuten.

Buße zum Beispiel.

Wir hören es gerade in den Nachrichten – die Debatte um den Bußgeldkatalog.

Üblicherweise wird Buße da als Ersatzleistung verstanden. Jemand hat etwas verbockt, er zahlt ein Bußgeld, alles wieder gut. Seine innere Einstellung ist dabei egal. Hauptsache er zahlt.

Da kann man natürlich streiten, ob mehr oder weniger.

Ein Strafgeld befriedigt dann ein klein wenig das Gerechtigkeitsempfinden. Gesetze gelten, das Übertreten wird geahndet – alles prima. Das ist juristisch o.k., aber es ändert meist an der Sache nichts.

In der Bibel meint ‚Buße‘ viel mehr. Wortwörtlich übersetzt: Ändere deinen Sinn. Arbeite an deiner Einstellung. Die muss anders werden. Besser werden.

Du hast gedacht: Du darfst das, hast aber nicht mitgekriegt, wen du dabei in Gefahr bringst. Du hast dir zu viel herausgenommen. Nimm dich zurück.

Manchmal ist das wichtig, dass man das gesagt bekommt.

Jesus sagt: Wenn du willst, dass diese Welt besser wird, musst du dich ändern. Musst mitkriegen, was o.k. ist, und wo du dir zu viel herausnimmst.

Wenn du dir zu viel erlaubst, das verdirbt deinen Charakter.

Einen Tag mit einem guten inneren Kompass wünscht Ihnen

Ulrike Greim aus Weimar


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.