Augenblick mal, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

19.11.2020
Wie wollen wir leben?

Wie wollen wir leben? Diese Frage steht über der ARD-Themenwoche. Das ist kein Titel über einem Liebesfilm. Es geht ums Klima, hier geht’s ans Eingemachte. Die Antworten auf die Frage, wie wir leben wollen, entscheiden über Leben und Tod. Wie wir leben werden, wenn wir so weitermachen wie bisher, ist für jede Gegend längst berechnet, wie viele Hitzetage es geben wird, wie viele Starkniederschläge, wie viele Dürren, wie das Gesundheitssystem belastet sein wird, Wirtschaft und Landwirtschaft, der Alltag überhaupt. Also: Wie wollen wir leben?

Ab heute tagt die Landessynode, das Kirchenparlament der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland – digital, versteht sich. Da geht es um Strukturen, um Geld, um Kirchengesetze. Und dann gibt es da noch diesen Antrag von einem der Synodalen – zur Klimakrise. Die Kirche soll sich, so steht es da, „angesichts der gewaltigen wirtschaftlichen und politischen Beharrungskräfte“ mit der weltweiten Klimabewegung zusammentun und zusammen etwas tun. – In der Begründung schreibt der Mann, dass die Kirche doch gar nicht anders kann, als zu helfen, auch die aussichtslosesten Menschheitsprobleme zu lösen, weil sie auf die Güte der Schöpfung vertraut.

Diese Liebeserklärung und den Klartext – beides brauchen wir jetzt und beides gehört zusammen. Wie wollen wir leben? Mit der Liebesklärung gegenüber diesem wunderbaren Planeten und dem Klartext, wo es der Schöpfung an den Kragen geht und die Politik versagt, können wir eine Antwort finden.

Dass der Antrag beschlossen wird,

hofft Ralf-Uwe Beck, evangelisch und aus Eisenach.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.