11.09.2009
Visitation

Die Visitation ist bis heute in den reformatorischen Kirchen gängige Praxis. Damit ist der Besuch (visitare – besuchen) der Kirchgemeinde durch den Bischof oder andere Abgesandte gemeint. Zur Reformationszeit war die V. das wichtigste Instrument zur Durchsetzung der neuen Lehre. So konnte nach und nach jeder Pfarrer auf seine Tauglichkeit als evangelischer Geistlicher überprüft werden. Philipp Melanchthon verfasste 1527/28 seinen Vorschlag einer Visitationsordnung.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar