PM 93 | 15.06.2005
13 Thueringer Kirchenfuehrer beenden ihre Ausbildung

13 Thüringer Kirchenführer beenden am Wochenende ihre Ausbildung

17 Frauen und Männer aus der Thüringer Landeskirche, der Kirchenprovinz Sachsen und der Sächsischen Landeskirche beenden am Samstag (9.10.) in Weimar ihre neun Monate dauernde Ausbildung als Kirchenführerinnen und Kirchenführer. Aus Thüringer Kirchgemeinden* kommen 13 der Absolventen. Damit erhöht sich die Zahl der ausgebildeten und in Thüringen tätigen Kirchenführer auf insgesamt 28. Mit dem zumeist ehrenamtlichen Engagement der Kirchenführer verbessern sich die Voraussetzungen, Kirchen täglich offen zu halten und Besucher kompetent zu begleiten.

Die Kirchenführer-Ausbildung umfasst acht Wochenendseminare. Zum Abschluss wird ein Zertifikat des Bundesverbandes Kirchenraumpädagogik verliehen. Vermittelt werden historische Kenntnisse, aber auch ein Verständnis für den Kirchenbau und christliche Kunst. Zudem werden verschiedene Methoden der Kirchenführung eingeübt. Zu der Ausbildung gehört auch die Erarbeitung eines Konzeptes für die Führung in der Heimatkirche.

Die Ausbildung wird seit 1999 angeboten, zunächst von der Projektstelle Offene Kirchen der Kirchenprovinz Sachsen. Seit 2003 wird die Ausbildung gemeinsam mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen gestaltet. Insgesamt sind bisher 150 Kirchenführer ausgebildet worden.

* Gemeint sind sowohl die Kirchgemeinden der Kirchenprovinz Sachsen als auch der Thüringer Landeskirche

Bei Rückfragen:
Ralf-Uwe Beck, Pressesprecher, 03691-212887 oder 0172-7962982


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.