PM 031 - 12.03.2019
Erster „Mitteldeutscher Fundraisingpreis“ für Leipziger Sparschwein-Aktion

Preisvergabe durch Besucher des Fundraisingtages in Jena

Die Stiftung „Bürger für Leipzig“ erhielt den ersten „Mitteldeutschen Fundraisingpreis“, dotiert mit 1.000 Euro. Der zweite Preis mit 500 Euro ging an den Jenaer Verein CrowdFANding und die Ehrenamts-Agentur Weimar bekam den dritten Preis mit 300 Euro. Die Preise wurden heute beim Mitteldeutschen Fundraisingtag an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena vergeben. Aus allen Bewerbungen waren im Vorfeld drei Projekte ausgewählt worden, die sich beim Fundraisingtag vorgestellt haben. Die Teilnehmenden ermittelten die Platzierungen vor Ort mittels Direktabstimmung.

„Ich freue mich über das große Engagement für den guten Zweck“, sagt Doris Voll vom Verein FundraisingForum. „Der Preis zeigt, dass Fundraising auch in Mitteldeutschland funktioniert und dass es Spaß macht, Menschen für eine gute Sache zu gewinnen.“

Die Stiftung „Bürger für Leipzig“ erhielt den ersten Preis für ihre Aktion „Leipzig rubelt um!“ – damit wurde bewiesen, wie man „mit Schweinchen Schlummermünzen weckt“, also aus übrig gebliebenem Geld aus dem Urlaub Spenden-Euros macht. Der Jenaer Verein „crowdFANding“ will Herzblutprojekte im Sport für Fans sichtbar und finanzierbar machen. Die EhrenamtsAgentur Weimar der Bürgerstiftung Weimar wurde für „Help – Die Radiosendung für‘s Ehrenamt in und um Weimar“ ausgezeichnet.

Der Verein FundraisingForum vergab 2019 erstmals drei Preise für besonders bemerkenswerte Projekte oder engagierte Personen aus der Region. Bewerben konnten sich alle Vereine, Initiativen und Einzelpersonen mit interessanten Fundraising-Ideen, die sich für das Gemeinwohl engagieren, in Mitteldeutschland aktiv sind und Unterstützung benötigen. Der Fundraisingtag gilt als größtes Treffen von Vereinen, Verbänden, Kirchengemeinden und gemeinnützigen Unternehmungen in Mitteldeutschland. Veranstalter sind der Verein Fundraising Forum, die Ernst-Abbe-Hochschule Jena, die Diakonie Mitteldeutschland und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM).

Hintergrund:
Mit Hilfe des Fundraisings werden Unterstützer für gemeinnützige Projekte und Organisationen gewonnen. Nicht nur über die Einwerbung von Spendengeldern – es geht auch darum, die Begeis¬terung und den Gemeinsinn von Menschen zu wecken sowie am Leben zu erhalten. Fundraising versteht sich als „Kunst, Gunst zu gewinnen“. Die Bezeichnung geht auf die englischen Begriffe „fund“ (für Schatz oder Kapital) und „to raise“ (heben oder beschaffen) zurück.

Weitere Informationen im Internet: www.mitteldeutscher-fundraisingtag.de

Foto: Doris Voll vom Verein FundraisingForum überreichte die Preise an Annett Kussatz und Andreas Hoberer von der Stiftung „Bürger für Leipzig“, Tony Schley vom Jenaer Verein CrowdFANding sowie Steffi Lachmann und Anja Pfotenhauer von der Ehrenamts-Agentur Weimar (von links).

RÜCKFRAGEN

Doris Voll, 0172-2178102


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar