PM 004 - 07.01.2019
Fachtag „Fit & Vernetzt für die Arbeit mit Familien“

Neue Spielräume für Erziehende werden vorgestellt

Ein Fachtag „Fit & Vernetzt für die Arbeit mit Familien – Neue Spielräume für Erziehende“ findet am 17. Januar von 10 bis 17 Uhr in Erfurt im Landeskirchenamt der EKM statt. Eingeladen sind konfessionelle und nicht konfessionelle, haupt- und ehrenamtliche Akteure und Interessenten der familienbezogenen Arbeit, insbesondere aus Familienzentren, Mehrgenerationenhäusern, Kindertagesstätten, Thüringer Eltern-Kind-Zentren, Kirchenkreisen, Kirchengemeinden, Beratungsstellen, Familienbildungs- und Erholungsstätten sowie Trägern der öffentlichen und freien Jugendhilfe. Anmeldung: per E-Mail eafthueringen@t-online.de oder SMS 0176-24917659.

Veranstalter des Fachtags ist die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen (eaf) Thüringen in Kooperation mit dem Pädagogisch-Theologischen Institut (PTI) der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEBT) und der eaf Sachsen-Anhalt. „In einer Kombination aus Theorie und Praxis mit Vorträgen und Workshops möchten wir die gesellschaftlichen Akteure über unsere Ideen für neue Spielräume für alle Erziehenden informieren und dazu anregen, sich in ihren eigenen Kontexten vernetzend auf den Weg für Familien zu begeben“, sagt Ute Birckner, Geschäftsführerin der eaf Thüringen. „Ziel der verschiedenen Familienbildungsangebote ist es, Erziehende im Umgang mit Widersprüchen im Alltag zu besserem Verständnis und im Handeln zu größerer Souveränität zu verhelfen.“

Unterstützung für Familien hält Ute Birckner für eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. „Sie sind in all ihren vielfältigen Lebensformen erste Bindungs- und Bildungsorte für Heranwachsende. Gelingende Familien sind sinnstiftender Lebensraum und Orte verlässlicher Sorge für alle Generationen, in welchen Solidarität und sozialer Zusammenhalt erfahrbar werden. Die Begleitung von Familien erfordert niedrigschwellige Zugänge verbunden mit unterstützenden, bedarfsorientierten Angeboten und einer guten Infrastruktur für Familien vor Ort.“

Mit dem Fachtag wird unter anderem über das Thüringer Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen – Familie eins99“ (LSZ) informiert. „Damit können wir auch unsere Arbeit für und mit Familien in unseren Einrichtungen, Kirchenkreisen und Kirchengemeinden voranbringen“, sagt Ute Birckner. Wichtige Akteure und Netzwerkpartner sind dabei Kindertagesstätten, die sich auf den Weg machen, ein Eltern-Kind-Zentrum werden, Kirchengemeinden, die familiengerechter werden wollen, sowie Kirchenkreise auf dem Weg zur Modellregion mit Familienperspektive.

 

Der iad hat zum Thema einen Radiobeitrag gemacht: https://audiodienst.de/mediathek/antenne-thueringen/2019/01/09/bessere-familienarbeit-durch-mehr-zusammenarbeit-und-mit-neuen-materialien/10040

RÜCKFRAGEN

Ute Birckner, 0361-7891112


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar