PM 80 | 14.06.2005
Kultur und Herrschaft Kongress der Evangelischen Akademie in Weimar

„Kultur und Herrschaft“ – Themenkongress der Evangelischen Akademie vom 9.-12. September in Weimar
BAP und Landesbischof Kähler in der Weimarer Stadtkirche

Das Verhältnis von Regierenden und Künstlern beleuchtet der am Donnerstag (9.9.) in Weimar beginnende Kongress „Kultur und Herrschaft“ der Evangelischen Akademie Thüringen. Bis zum Sonntag soll das Thema für die Residenzzeit, die deutschen Diktaturen im 20. Jahrhundert und die heutige Mediengesellschaft reflektiert werden.

Auf dem Programm stehen Doppel-Portraits über die Beziehung der Weimarer Herzöge zu Goethe und Franz Liszt. Das Spannungsfeld von Kultur und Diktatur wird in Referaten zu Hitler und Leni Riefenstahl sowie zu Bertolt Brecht und Walter Ulbricht bearbeitet. Zur Frage, wie Macht und Medien zusammenwirken, werden die Beziehungen der beiden Bundeskanzler Willy Brandt und Gerhard Schröder zu Günter Grass und Herbert Grönemeyer untersucht. Bisher liegen für den Kongress 50 Anmeldungen aus ganz Deutschland vor.

„Angesichts des Brandes der Anna-Amalia-Bibliothek sind die in den Residenzen gesammelten Kulturschätze wieder ins allgemeine Bewusstsein gerückt. Herrschaft und Kultur haben sich in den Residenzen befruchtet. Aber Geist und Macht – das ist und bleibt auch ein Spannungsfeld. Die Vereinnahmung von Künstlern durch die Mächtigen ist ebenso denkbar wie der produktive Streit“, so Dr. Thomas A. Seidel, Direktor der Evangelischen Akademie. „Wir wollen mit dem Kongress dieses Spannungsfeld ausloten, das einen in Weimar geradezu anspringt.“

Zum Rahmenprogramm des Kongresses gehört eine Lesung mit dem Schriftsteller Rolf Hochhuth im Weimarer Stadtschloss (10.9., 20 Uhr) und ein Themenkonzert mit der Kölner Rockgruppe BAP in der Weimarer Stadtkirche (11.9., 20 Uhr). Vor dem Konzert (18 Uhr) wird zu einem Gottesdienst in der Stadtkirche am Vorabend zum Tag des Offenen Denkmals eingeladen.
Die Predigt wird Landesbischof Christoph Kähler halten.

Hinweise für die Redaktionen:
Das gesamte Kongressprogramm im Internet: www.ev-akademie-thueringen.de
Sämtliche Veranstaltungen sind öffentlich; Karten gibt es über das congresscentrum neue weimarhalle: Tel. 03643-745 205, Fax 745 222

Bei Rückfragen:
Dr. Thomas Seidel, 036202-984 0 oder 0172-4573708


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.