PM 70 | 07.06.2005
Tischreden: Kirche und Wirtschaft im Dialog

Tischreden: Kirche und Wirtschaft im Dialog
In wirtschaftlich schwieriger Zeit Perspektiven in den Blick bekommen

„Tischreden – Kirche und Wirtschaft im Dialog“ heißt eine am morgigen Dienstag (23.9.) beginnende Folge von Gesprächen, zu denen die Stiftung Evangelische Akademie Thüringen leitende Thüringer Unternehmer in das Zinzendorfhaus nach Neudietendorf einlädt. Bei den zweimal im Jahr stattfindenden „Tischreden“ sollen wirtschaftspolitische und wirtschaftsethische Themen erörtert werden. Eröffnet werden die Gespräche von Landesbischof Christoph Kähler.

„Mit den Tischreden wollen wir gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten das Gespräch über Wirtschaftsfragen jenseits des Alltagsgeschäftes ankurbeln. Wir werden für das besondere Ambiente sorgen, in dem inhaltliche Anregungen und geistige Orientierung möglich sind. Die Tischreden werden das genaue Gegenteil von einem Geplauder zwischen Tür und Angel sein“, erläutert Dr. Thomas A. Seidel, Direktor der Evangelischen Akademie. „Ich erhoffe mir von den Gesprächen, daß Perspektiven in den Blick kommen, die über den Tellerrand der betriebswirtschaftlichen Zwänge hinausgehen.“

Für die erste Gesprächsrunde, zu der sich 23 Unternehmer angemeldet haben, wird der US-amerikanische und in Thüringen aktive Unternehmer George Mori mit einem Impulsreferat „Von Amerika lernen, heißt...?“ erwartet.

Bei Rückfragen:
Dr. Thomas A. Seidel, 036202-9840.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.