PM 47 | 06.06.2005
Dorothee Land wird Jugendpfarrerin in Magdeburg

Neue Leiterin des kirchlichen Amtes für Kinder- und Jugendarbeit

Die neue Jugendpfarrerin und Leiterin des Amtes für Kinder- und Jugendarbeit der Kirchenprovinz Sachsen wird Dorothee Land. Die 38-jährige Pastorin und Religionslehrerin tritt am 1. September ihre Aufgabe in Magdeburg an.

Dorothee Land ist die Nachfolgerin von Pfarrer Matthias Spenn, der das Amt für Kinder- und Jugendarbeit der Kirchenprovinz Sachsen über sechs Jahre leitete. Matthias Spenn wechselte im Februar 2003 als Dozent an das Comenius-Institut in Münster, die Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaften der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Biografie Dorothee Land
Dorothee Land ist am 9. März 1965 in Halle/Saale geboren. Nach der Schulzeit (1971 – 1983) absolviert sie ein diakonisches Jahr im Altenheim des Diakoniewerkes Halle/Saale. 1984 beginnt Dorothee Land das Theologiestudium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Nach dem Examen (1990) schließt sich das Theologisch-Pädagogische
Zusatzstudium an der Kirchlichen Hochschule in Naumburg an (1991 – 1992) - und das Vikariat in Halle (1991 – 1993). Von 1993 bis 1997 arbeitet Dorothee Land als Pfarrerin und Religionslehrerin in Zwinge. Seit 1997 ist sie Schulbeauftragte und Religionslehrerin im Schulamtsbereich Worbis. Außerdem übt sie einen Predigtauftrag im Pfarrbereich Silkerode aus.

Dorothee Land ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Eine ihrer Leidenschaften: Angedacht – die Morgenandacht auf ”MDR1 Radio Sachsen-Anhalt”. Seit 1996 ist Dorothee Land im Autoren-Team der Radio-Pastoren.

Magdeburg, 25. August 2003 - Pressestelle der Kirchenprovinz Sachsen


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.