PM 26 | 06.06.2005
Frauengruppen sind die Kraftwerke der Kirchengemeinden

Mehr als 50 Teilnehmerinnen treffen sich vom 9. bis 10. Mai 2003 in Halle/ Saale zur Jahrestagung der Frauenarbeit.

Vierte Frauenversammlung der Kirchenprovinz Sachsen

Mehr als 50 Teilnehmerinnen treffen sich vom 9. bis 10. Mai 2003 in Halle/ Saale zur Jahrestagung der Frauenarbeit. In der Villa Jühling in Halle-Dölau geht es zwei Tage lang um die Funktion und den Stellenwert von Frauengruppen in den Gemeinden und Kirchenkreisen der Kirchenprovinz Sachsen.

„Kirchengemeinden leben im Wesentlichen vom Engagement ihrer Frauen-Teams; wie zum Beispiel den Mutter-Kind-Gruppen oder den Seniorinnen-Treffs“, sagt die Frauenbeauftragte der Kirchenprovinz Sachsen, Elfriede Markwardt-Stauss. „Die Teilnehmerinnen dieser Gruppen sind sehr aktiv. In manchen Gemeinden machen Frauen etwa 60 bis 80 Prozent der Basis einer Gemeinde aus. Frauengruppen sind die Kraftwerke der Kirchengemeinden.“

Während der 4. Frauenversammlung in Halle soll das Engagement und die tragende Funktion der Frauengruppen für die Gemeinden gewürdigt werden. Gleichzeitig soll ein motivierender Impuls ausgelöst werden. „Ich denke, Frauen sollten sich stärker auch in die überregionale Arbeit einbringen. Auch in den Kirchenkreisen kann die Kirchenprovinz die Kraft und den Ideenreichtum der Frauen brauchen“, sagt Elfriede Markwardt-Stauss.

Ziel der Versammlung ist die Schaffung eines Netzwerkes der verschiedenen Frauengruppen in der Kirchenprovinz Sachsen. „Frauenarbeit heißt nicht mehr nur Aufbau einer Betreuungsstruktur, sondern die Frauenteams aus den verschiedenen Kirchenkreisen sollen stärker zusammenarbeiten“, sagt Hanna Manser, Leiterin der Arbeitsstelle Frauen, Familien und Gleichstellung der Kirchenprovinz Sachsen.

Termine und Themen der vierten Frauenversammlung (9. – 10. Mai 2003)
Beginn: Freitag, 9. Mai 2003, 18 Uhr (Villa Jühling, Semmelweißstraße 6, 06120 Halle/ Saale, 0345 – 55 11 698). Schluss: Sonnabend, 10. Mai 2003, 16 Uhr Schlussandacht).
- Wie arbeiten Haupt- und Ehrenamtliche in der Frauenarbeit zusammen?  - Mangelnde Würdigung von Engagement für Frauen in den Kirchenkreisen. - „Was gehen mich die anderen an?“ - Vernetzung und Würdigung der Frauenaktivitäten im Kirchenkreis. - Schwerpunkte der Arbeit der Frauenbeauftragten.  - Gemeindebezogene Frauenarbeit und Gleichstellungsarbeit.

Bei Rückfragen: Elfriede Markwardt-Stauss, Frauenbeauftragte der Kirchenprovinz Sachsen (0160 - 95 97 44 58).

Magdeburg, 8. Mai 2003, Pressestelle der Kirchenprovinz Sachsen


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.