PM 43 | 06.06.2005
Gedenkgottesdienst zum Wunder von Muehlberg

Erinnern an die Flut – Danken für die Rettung

Mit einem „Tag des Deiches“ und einem Gottesdienst erinnern die Menschen von Mühlberg (Brandenburg) am 17. August an die Bedrohung ihres Ortes durch das Elbehochwasser im vergangenen Jahr. Im ökumenischen Gottesdienst um 13 Uhr auf den Elbwiesen feiern sie das „Wunder von Mühlberg“. Es predigen der Bischof der Kirchenprovinz Sachsen, Axel Noack, und der Generalvikar des Bistums Magdeburg, Reinhold Pfafferodt.

Die wichtigsten Termine
10 Uhr Festsitzung Ratskellersaal. Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, wird mit der Ehrenbürgerschaft ausgezeichnet. Parallel zur Festsitzung wird im Sitzungssaal die zukünftige Deichgestaltung Mühlbergs vorgestellt.
11 Uhr Rede des Ministerpräsidenten Matthias Platzeck auf dem Rathausplatz.
12 Uhr Einweihung des Wasserstandmessers im Hafen.
15 Uhr Podiumsdiskussion in der Klosterkirche zum Thema „Nach der Flut ist vor der Flut – wie geht es weiter mit der Elbe?“ Unter anderem mit Georg Rast vom Aueninstitut Rastatt, Ulrich Finke, Leiter des Wasserstraßen- und Schiffahrtsamtes Dresden, und Bischof Axel Noack.

Stichwort – das „Wunder von Mühlberg“
Man gab den Ort im Grunde verloren. Die 5.000 Einwohner wurden evakuiert. Und das obwohl der 17 Kilometer lange Deich in vielen Abschnitten um einen halben Meter erhört worden war: Rund 1.000 freiwillige Helfer verteilten 300.000 Sandsäcke und 200 Meter Flies. Die Behörden rechneten damit, dass am 17. August 2002 die Elbe die Brandenburgische Stadt überfluten würde. Doch der Deich hielt. Das „Wunder von Mühlberg“ geschah. Hätte der Deich den Wassermassen nicht Stand gehalten, dann wären nach Schätzungen der Behörden vermutlich bis zu zwei Drittel des Ortes stark beschädigt worden.

Bei Rückfragen: Pfarrerin Kerstin Höpner-Miech, Evangelisches Pfarramt, Schulplatz 3, 04931 Mühlberg, Fon/ Fax 035342 – 566.

Magdeburg, 11. August - Pressestelle der Kirchenprovinz Sachsen


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.