09.06.2020
"Sea-Watch 3" wieder im Mittelmeer im Einsatz | "Kirchen"-Schiff Sea-Watch 4 wird für Einsatz vorbereitet

Frankfurt a.M. (epd). Nach mehr als drei Monaten Zwangspause ist die "Sea-Watch 3" wieder im Einsatz.

Das Seenotrettungsschiff startete am Wochenende vom italienischen Messina aus Richtung libyscher Küste und patrouillierte am Montag zwischen Libyen und Malta, wie Sea-Watch-Sprecher Ruben Neugebauer dem epd sagte. Nach einem Rettungseinsatz im Februar stand das Schiff zunächst zwei Wochen unter Quarantäne. Als die "Sea-Watch 3" wieder bereit zum Auslaufen war, bremste der Corona-Lockdown die Retter aus.

In den vergangenen Monaten habe kein privates Rettungsschiff im Mittelmeer eingesetzt werden können, beklagte Neugebauer. "Auch unsere Flugzeuge konnten nicht fliegen", sagte der Sea-Watch-Sprecher: "Dadurch wissen wir auch nicht, was wirklich passiert ist." Die Retter gingen beispielsweise davon aus, dass sehr viel mehr Flüchtlinge auf dem Meer zurückgedrängt wurden als bekanntgeworden sei.

Am neuen Rettungsschiff "Sea-Watch 4" sind die Werftarbeiten inzwischen wieder im Gang, wie Neugebauer mitteilte. Ursprünglich war ein Auslaufen des von der evangelischen Kirche mitfinanzierten Schiffes für den 1. April geplant, die Corona-Pandemie warf aber die Arbeiten aus dem Plan. Die "Sea-Watch 4" werde nun in Burriana in Spanien für den Einsatz vorbereitet, der hoffentlich in wenigen Wochen starten könne, sagte Neugebauer. Die "Sea-Watch 4" ist ein ehemaliges Forschungsschiff, das vom Bündnis "United4Rescue" für die Seenotrettung ersteigert wurde.

epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar





E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.