10.09.2009
Confessio Augustana

Die CA ist ein grundlegendes Bekenntnis der lutherischen Reichsstände zu ihrem neuen Glauben, das Kaiser Karl V. auf dem Reichstag zu Augsburg 1530 vorgelegt worden ist. Luther saß zu dieser Zeit im äußersten Zipfel Kursachsens, auf der Veste Coburg, weil er immer noch in Acht und Bann war. Wesentlich ausgearbeitet wurde das Augsburger Bekenntnis im Auftrag von Kurfürst Johann von Sachsen von Philipp Melanchthon in lateinischer und deutscher Sprache. Im Vordergrund standen dabei zunächst die theologischen Übereinstimmungen zwischen Katholiken und Lutheranern – es ist in seinem Ursprung also ein ökumenisches Bekenntnis, das in der Folge aber eine Kirchenspaltung nicht vermeiden konnte.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar