19.07.2022
Ausbildungsplatz zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Evang. Kirche in Mitteldeutschland

 

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, vertreten durch das Landeskirchenamt in Erfurt besetzt zum 1. August 2023 einen Ausbildungsplatz zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)
(Stellenkennziffer 27/2022).

 

Verwaltungsfachangestellte sind in allen Bereichen der kirchlichen Verwaltung tätig. Besondere Bedeutung erlangt dabei die Fähigkeit, Verwaltungsakte zu erlassen sowie Kolleginnen/ Kollegen, Vorgesetzte, Pfarrerinnen/Pfarrer und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter von kirchlichen und staatlichen Einrichtungen und Behörden fachkundig zu beraten. Bei dieser Tätigkeit müssen sie die einschlägigen Rechtsgrundlagen beachten und anwenden.

Sie wirken außerdem im internen Prozess der Steuerung und Kontrolle, des Personalwesens und des Finanzwesens der kirchlichen Verwaltung mit.

 

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Ausbildung in allen Verwaltungsbereichen (u.a. Finanzen, Personal, Bau, …) des Landeskirchenamtes
  • Flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • 30 Tage Urlaub
  • Ein Einstiegsgehalt von 1.060 Euro im ersten Lehrjahr
  • Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge
  • Jahressonderzahlung
  • Erstattung der Fahrtkosten bei Ausbildungsmaßnahmen außerhalb der Ausbildungsstätte sowie einmal im Monat eine Familienheimfahrt
  • Eine Abschlussprämie in Höhe von 400 Euro, wenn die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde
  • Hervorragende Übernahmechancen

 

Wir wünschen uns:

  • Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsabschluss, Fachoberschule, Abitur
  • sehr gute Leistungen in Deutsch und Mathematik
  • Einsatzfreude, Kreativität bei selbständiger und kooperativer Arbeit
  • Flexibilität, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Kontaktfreudigkeit
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zum selbstständigen Lernen
  • Grundkenntnisse in MS-Office
  • Kenntnisse kirchlicher Strukturen und die Bereitschaft das christliche Profil der Einrichtung mitzutragen

 

Welche Eigenschaften sollte man als Verwaltungsfachangestellte/r mitbringen?

Die/der Auszubildende sollte Kontaktfreudigkeit und Einfühlungsvermögen mitbringen, höfliche und freundliche Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild haben, da sie/er im ständigen Kontakt mit Kolleginnen/Kollegen, Vorgesetzten, Pfarrerinnen/Pfarrern und Mitarbeiterinnen/ Mitarbeitern von kirchlichen und staatlichen Einrichtungen und Behörden steht. Ausdrucksvermögen sowie Freude am Umgang mit dem PC sind grundlegende Fähigkeiten, die die/der Auszubildende mitbringen muss.

 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung beginnt am 1. August und dauert drei Jahre. Der theoretische Teil findet im Blockunterricht an der Staatl. Berufsbildenden Schule Wirtschaft/Verwaltung und Ernährung in Weimar statt. Ergänzend dazu werden die dienstbegleitenden Unterweisungen, zur Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung, an der Thüringer Verwaltungsschule Weimar durchgeführt. Parallel läuft die praktische Ausbildung in den verschiedenen Dezernaten und Referaten des Landeskirchenamtes der EKM in Erfurt. Zusätzlich werden den Azubis verschiedene Tagesschulungen angeboten, z. B. zum Thema Prüfungsangst oder Zeitmanagement.

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Praktika) wird bis zum 28.02.2023 unter Angabe der Stellenkennziffer per E-Mail an Bewerbung@ekmd.de oder schriftlich an das Landeskirchenamt der EKM, Referat A4, Postfach 800 752, 99033 Erfurt (Datum des Poststempels) erbeten.

 

Rückfragen richten Sie bitte an Frau Wolff (Tel. 0361/ 51800-164 oder katja.wolff@ekmd.de).

 

Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur als Duplikat ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht. Die datenschutzgerechte Vernichtung der Unterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens wird garantiert.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar