01.04.2022
Kirchenmusik

Regelungen der Länder:

Sachsen-Anhalt:

Instrumentalgruppen (auch Blasinstrumente) und Chöre dürfen uneingeschränkt proben und in Gottesdiensten und Konzerten auftreten. Es gelten aber auch hier die Empfehlungen aus der Präambel der Verordnung zur Wahrung des Mindestabstands, zum Tragen von qualifizierten Gesichtsmasken in Innenräumen – insbesondere bei Unterschreitung des Mindestabstands – und zum Vorhalten der weiteren bekannten Infektionsschutzmaßnahmen.
Jede Gruppe sollte für sich prüfen, welche Maßnahmen zum Schutz der Mitwirkenden und Besucher notwendig, sinnvoll und möglich sind und diese mit dem Gemeindekirchenrat abstimmen.

Konzertveranstaltungen sind uneingeschränkt möglich. Die Umsetzungen der Empfehlungen aus der Präambel sind zu prüfen. Es wird empfohlen, auch weiterhin ein örtliches Infektionsschutzkonzept unter Berücksichtigung der Empfehlungen zu erstellen.


Sachsen:

Proben, Auftritte und Konzerte von Chören und Orchestern unterliegen keinen staatlichen Einschränkungen.
 

Brandenburg:

Proben, Auftritte und Konzerte von Chören und Orchestern unterliegen keinen staatlichen Einschränkungen.



Ähnliche Artikel

NACHRICHTEN

Alles zum Thema Corona auf ekmd.de oder hier im blog

ANSPRECHPARTNER

Sie erreichen ihren zuständigen Pfarrer/in über die Gemeindesuche.

Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren