Kirche Werchau

Adressdaten


  • 04936 Werchau
    Dorfstraße 20

Beschreibung


Die Kirche wurde in der ersten Hälfte des 14. Jh. erbaut. Es handelt sich um einen rechteckigen Feldsteinbau, der unter alten Bäumen geborgen liegt. An der Südwand des Turmes fallen gleich beim Betreten des Grundstücks zwei alte Grabsteine ins Auge. Sie stammen aus dem Ende des 16. Jh. und sollen an Melchior v. Drandorf sowie an eine 1613 verstorbene Adlige des Rittergutes erinnern.
Im Jahr 1783 wurde im Norden eine Patronatsloge angeführt und die drei südlichen und das nördliche Fenster wurden vergrößert. Der in den Jahren 1934-35 mit Zeltdach erbaute Westturm ersetzte einen Fachwerkturm. Eine West- und Nordempore mit kassettierten Brüstungen, Patronatsloge, Pfarrstuhl und Gemeindegestühl so-wie eine Flache Balkende- cke verleihen dem Raum eine ruhige Geschlossenheit.
Der Kanzelaltar aus der Mitte des 19. Jh. hat in der Predella eine Abendmahlsdarstellung nach Leonardo da Vinci. Der Taufstein wurde 1560 aus Sandstein gehauen. Er hat die Form eines Pokals und ist mit einem Wappenrelief verziert.
Die Kirchengemeinde Werchau gehört zum Kirchspiel Knippelsdorf.