Die Synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat Ilse Junkermann am 21. März 2009 zur Landesbischöfin gewählt. Am 29. August 2009 wurde sie im Dom zu Magdeburg in ihr Amt eingeführt.

Ilse Junkermann wurde am 31. Mai 1957 in Dörzbach/Jagst geboren. Nach ihrem Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen und Göttingen übernahm sie Pfarrstellen in Horb am Neckar und Stuttgart. Ab 1994 war sie als Studienleiterin für Pastoraltheologie und Predigtlehre am Pfarrseminar in Stuttgart-Birkach tätig. Seit 1997 arbeitete Ilse Junkermann im Oberkirchenrat in Stuttgart, wo sie das Dezernat Ausbildung und Personal geleitet hatte. Ehrenamtlich engagierte sie sich in den vergangen Jahren in der Asyl- und Migrantenarbeit.

Von 2011 bis 2018 war sie Stellvertretende Leitende Bischöfin in der VELKD. Sie gehört zum Herausgeberkreis der Göttinger Predigtmeditationen,  zum Beirat des http://www.netzwerk-weitblick.org" Netzwerk Weitblick - Verband Journalismus & Nachhaltigkeit" e.V. und seit Januar 2017 zum Kuratorium von Studium in Israel e.V. . Ilse Junkermann ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.


Weiterführende Links